SKGD-Vorstandssitzung am 18.05.2020

SKGD-Vorstandssitzung am 18.05.2020

  • 19 Mai 0

19-05-2020

Der Vorstand der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien traf sich am 18.05.2020 um zu tagen. Das war das zweite Mal, wo die Sitzung online stattgefunden hat. 

Die Corona-Pandemie hat einiges in unserer Tätigkeit verändert. So hat sich auch der Vorstand entschieden die Jahresversammlung der SKGD am 22.08.2020 in Sakrau zu organisieren. Die Termine der Berichtserstattung der NGOs wurden gesetzlich verlängert, so ist es auch bei der SKGD möglich die Jahresversammlung mit Sicherheits- und Hygienemaßnahmen später zu realisieren.

Die aktuelle Situation der Projekte die vom Büro der Gesellschaft organisiert werden, wurde von Frau Zuzanna Donath-Kasiura besprochen. Viele Projekte werden vor allem im Internet realisiert, es werden auch mehr Publikationen geplant. Die SKGD hat viele neue Projekte vorgeschlagen und geplant, diese Projekte warten auf die Genehmigung der Zuwendungsgäber.

Ein bisschen schwieriger sieht die Lage im Programm Konsolidierung der Begegnungstättenarbeit. Dort werden ganz wenige Projekte realisiert und es besteht die Gefahr, dass die für die DFKs geplanten Mittel nicht ausgeschöpft werden können. Deshalb appelliert der SKGD-Vorstand an die DFKs sich Gedanken zu machen und die Tätigkeit neu zu planen. Die Betreuer des Programms sowie die Geschäftsstelle der SKGD steht bei allen Fragen zu Verfügung. Die Mitarbeiter übermitteln Ihnen auch gerne Beispiele von Projekten die man realisieren kann.

Der Vorstand sprach auch über die Probevolkszählung in der Gemeinde Proskau und die für das Jahr 2021 geplante Volkszählung. Laut der Medienberichte und der Informationen die an die Geschäftsstelle der SKGD kommen, wird die Volkszählung vor allem durch Selbstzählung erfolgen. Das heißt, dass die meisten Menschen die dazu vorbereiteten Formulare im Internet ausfüllen werden sollen. Leider wurden bis jetzt keine Ergebnisse der zwei Probevolkszählungen die bisher realisiert wurden, veröffentlicht, wir wissen also nicht ob die gewählten Methoden berechtigt sind. Die Mitarbeiter der GUS informierten vor einigen Monaten das es eine sehr breite Kampagne über die Volkszählung geplant ist, und das die Materialien auch in den Minderheitensprachen vorbereitet werden. Bis jetzt wurden jedoch keine solche Informationen und Materialien veröffentlicht. Der SKGD-Vorstand wird der Angelegenheit nachgehen. Es ist auch wichtig über die Volkszählung rechtzeitig die Strukturen der DFKs zu informieren. Der Vorstand hat sich entschieden eine Arbeitsgruppe in diesem Thema zu berufen.

An der Vorstandssitzung nahmen Teil: Rafał Bartek, Zuzanna Donath-Kasiura, Ryszard Galla, Edyta Gisman, Christoph Wysdak, Sylwia Kus, Kryspin Cieplik, Roman Kolek, Joanna Hassa.


   

Pressesprecher

Hassa

Joanna Hassa

tel. +48 690 585 505

presse@skgd.pl

X

Strona korzysta z plików cookies, więcej o zasadach wykorzystania plików cookies znajdziesz w naszej polityce prywatności. Więcej informacji

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close